Apfel-Zimt-Zupfbrot

Holla,

irgendwann im Sommer gabs schon mal ein Zupfbrot mit rotem Pesto.

Hier die Wintervariante.

In süß.

Die Zupfbrotherstelltechnik habe ich ein bißchen vereinfacht.

Statt Quadrate zu schneiden und aufeinander zu stapeln, schneide ich die Teigplatte in 4-5 breite Streifen. Dann falte ich sie ziehharmonikamäßig und rein in die Form.

Klappt prima.

apfelzupfbrot

1 P Trockenhefe mit

2 EL warmem Wasser und

1 TL Zucker anrühren und ein bißchen gehen lassen.

400 g weißes Mehl,

1/2 TL Salz

2 EL Zucker

2 EL Öl

100 g Apfelmus

in eine Rührschüssel geben.

Mit ca. 150 ml (erstmal ein bißchen weniger!)warme Soja-(oder andere Pflanzen-) Milch

und der Hefe

etwa 5-10 min zu einem geschmeidigen Teig kneten.

Zugedeckt ca. 40 min gehen lassen.

Kastenform mit Backpapier auslegen.

100 g weiche Margarine mit

1 TL Zimt verrühren.

4 große Äpfel raspeln mit

100 g Apfelmus und

2 EL Zitronensaft vermischen.

Den Teig ausrollen.

Mit der Zimtmargarine bestreichen, die Apfelmasse darauf verteilen.

5-6 El Zucker und

3 EL gehobelte oder gehackte Mandeln darüberstreuen.

In 4-5 breite Streifen schneiden. Jeweils zieharmonikaartig zusammenfalten, senkrecht in die Form stellen.

Zugedeckt nochmal 15 min gehen lassen.

Zupfbrot bei 150 Grad Umluft 45-50 min goldbraun backen.

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Apfel-Zimt-Zupfbrot

  1. Schönes Blog mit tollen Rezepten.
    Warum hab ich dich nicht früher gefunden?
    Gibt’s auch einen Newsletter, damit ich hier nix mehr verpasse?
    Weiter so. 😄

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s