Kopfsalat-Nuss-Pesto

Dieses Jahr funktioniert unser Mini-Bäckerkisten-Möchtegern-Selbstversorger-Gemüse-Garten recht prima.

Was uns eine kleine bis mittlere Salatschwemme beschert.

Macht aber glücklich.

Und Salat kann man doch eh nie genug essen.

Heute gibts ihn als – man lese und staune-  Pesto.

Tolle Sache, ganz mild und fein.

Die Nüsse schmeckt man lecker durch.

Wir essen es zu (Vollkorn-)Spaghetti mit ein paar frischen Tomaten und gebratenen Zucchini.

Schmeckt aber auch auf Brot oder zu Gemüse.

Und ist ruckzuck fertig:

DSC021161 Kopfsalat waschen und klein zupfen

2 Handvoll Haselnüsse oder Mandeln oder Walnüsse oder eine Mischung daraus

1-2 Knoblauchzehen

Saft und Schale einer halben Zitrone

miteinander pürieren. (Ich mache das nicht mit dem Standmixer, sondern dem Pürierstab….dann wirds nicht ganz so fein)

Wenn alles schön gemixt ist

4 EL Olivenöl und

3-4 EL Hefeflocken unterrühren.

Kräftig mit Salz abschmecken.

Im Kühlschrank ein Stündchen durchziehen lassen oder sofort verputzen.

Advertisements

5 Gedanken zu “Kopfsalat-Nuss-Pesto

  1. Schmeckt bestimmt super zum Kopfsalat, wir haben auch gerade die Schwemme und es wird höchste Zeit, dass die letzten wegkommen, wäre zu schade, wenn sie schlecht werden. Das Pesto mache ich bestimmt das nächste mal, danke. lg Marlies

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s