Großartige Menschen, große Torten

Mal wieder lang nichts gebloggt.

Ich war beschäftigt.

Mit diesem Ding:

DSC01340

DSC01345DSC01346DSC01347

Für eine ziemlich schöne Hochzeit mit ziemlich schönen Menschen.

Supergut wars!

Das Innenleben des Kuchengeräts bestand aus

KokosBeerenkuchen gefüllt mit Kokoscreme

HimbeerSchokoladenkuchen gefüllt mit Beerencreme

Aussenrum Marzipan.

Ganz einfach.

Das Rezept für die Kokosschicht ist das gleiche wie für die Kokos-Beeren-Muffins, die doppelte Menge des Rezepts reicht für eine Springform.

Das Himbeer-Schoko-Original ist aus -wer hätte es gedacht- Isa Chandra Moskowitz „Vegan with a vengeance“

Ich habe es ein bißchen verändert und umgerechnet in Gramm und für eine normale Springform. Bittesehr:

400 g Mehl

100g Kakaopulver

1 P Backpulver

1 Pr Salz

600 ml Sojamilch

230 ml Öl

450 g Himbeermarmelade (die Hälfte kommt in den Teig, mit der anderen wird der Kuchen nach dem Backen gefüllt)

1 TL Vanillepulver

350 g Zucker

Mehl, Kakao, Backpulver und Salz vermischen.

In einer anderen Schüssel Sojamilch, Öl, die Hälfte der Marmelade, Vanille und Zucker mit dem Handrührgerät verrühren.

Die Mehlmischung draufkippen und kurz unterrühren, bis keine Klumpen mehr da sind.

Den Teig in einer gefetteten Springform bei 150 grad Umluft ca 45 min backen.

Nach dem Auskühlen waagrecht in zwei Teile schneiden und mit der restlichen Marmelade füllen.

Das Rezept für die Cremes:

Kokos- oder Beerencreme

400 ml Kokosmilch oder 1 P Tk-Beeren gemischt

1 P Vanillepuddingpulver

60 g  Puderzucker (die Beerencreme verträgt evtl etwas mehr)

250 g Alsan

 

Die Beeren auftauen pürieren und durch ein Sieb streichen.

Mit Wasser oder Saft auf 400 ml auffüllen.

Dann aus Beerenpüree/Kokosmilch und dem Puddingpulver nach Packungshinweis einen Pudding kochen.

Driekt auf den heißen Pudding eine Schicht Frischahltefolie legen, damit sich keine Haut bildet. Auskühlen lassen.

Die Alsan schonmal aus dem Kühlschrank nehmen.

Das Wichtigste ist jetzt, dass Alsan und Pudding die gleiche (Zimmer-)Temperatur haben.

Die Alsan mit dem Puderzucker richtig schön luftig schlagen.

Löffelweise (Wirklich wichtig!!!!) den Pudding unterrühren.

Das wars.

 

Advertisements

12 Gedanken zu “Großartige Menschen, große Torten

  1. Hey,
    durch deinen Kommentar bei mir bin ich gerade auf deinen supertollen Blog aufmerksam geworden! Wäre ich nicht schon verheiratet, ich wüsste jetzt glatt, bei wem ich die Torte für meine Hochzeit bestelle. Die sieht echt fantastisch aus und hat bestimmt auch so geschmeckt! 🙂

  2. Wow, das sieht wirklich richtig, richtig gut aus. An vegane Torten habe ich mich bisher nicht heran gewagt, aber Posts wie dieser machen mir Hoffnung, dass man das auch super hinkriegen kann 🙂

  3. Pingback: Ich back gern Torten | carokochtvegan

  4. Das sieht schon umwerfend aus, toll! Ich hätte nie gedacht, dass so etwas vegan möglich ist. Jetzt bin ich immer wieder erstaunt, was machbar ist und welch interessante neue Geschmackserlebnisse möglich sind. lg Marlies

  5. Hi, leider ist meiner Innendrin pampig geworden, ich hab alles so gemacht wie du geschrieben hast. 150 Grad bei Umluft, ich war so optimistisch und jetzt :-(, hast du vielleicht nen anderen Ofen?

    • Liebe Agnessa,
      entschuldige die späte Rückmeldung.
      Ist der Kuchen doch noch etwas geworden. Total schade, dass etwas schiefgelaufen ist. Hast du eine Stäbchenprobe gemacht? Ich tippe ja jetzt – reine Spekulation 😉 – auf nicht durchgebacken. ich backe immer aller bei 150 Grad Heißuft in meinem Ofen. Es stimmt aber, dass Öfen sehr verschieden sein können. Deswegen würde ich niemals viel auf angegebene Backzeiten geben und immer mehr dem eigenen Gefühl und vor allem der Stäbchenprobe trauen.
      Probierst du es nochmal?
      Wirklich total schade 😦 ich weiß, wie ärgerlich das sein kann!
      Liebe Grüße
      caro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s