Rotes Pesto + Hefeteig = Rotes PestoZupfBrot

In den „Lecker-Bakery“-Ausgaben sind Zupfbrote ganz in.

Bestrichene Hefeteigquadrate werden aufeinandergestapelt in einer Kastenform und anschließend gebacken.

Find ich super!

Vor allem braucht man kein Messer, weil sich jeder sein Teigquadrat einfach „runterzupft“

Also super Picknickdingens.

Funktioniert auch salzig.

Nämlich so:

DSC00651

PS: das Pesto (im nichtveganen Original übrigens ein Rezept meiner lieben Großmutter!) Schmeckt auch so superduper. Zu Nudeln, oder zum Grillgemüse, oder auf die Pizza, oder zu geröstetem Brot, oderoderoderoderoder….

Für den Teig:

1 P Trockenhefe

mit wenig Wasser und einem TL Zucker anrühren und warten bis sie zu Schäumen anfängt.

450 g Dinkelmehl hell

1 TL Salz

50 ml Olivenöl

ca 200 ml nicht  zu kaltes Wasser

und die geschäumte Hefe 😉 mit einander verkneten, evtl etwas mehr oder weniger Wasser verwenden. Je nach HefeteigGefühl!

mind 10 min in der Küchenmaschiene langsam kneten lassen.

Mit Frischhaltefolie abdecken, und über Nacht im Kühlschrank gehen lassen.

Für das Pesto:

4-5 Tomaten (klein)

80 g getrocknete Tomaten in Öl

2 Zehen Knoblauch

1/2 Bund Basilikum

2 Zweige Thymian

80 g gehackte Mandeln oder Pinienkerne

3 EL Olivenöl

3 EL Hefeflocken

miteinander pürieren. Mit Salz gut würzig abschmecken.

Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem großen Rechteck ausrollen. Mit Pesto bestreichen (je mehr umso leckerer, allerdings auch umso baziger, die Angelegenheit.

Quadrate schneiden. Eine Kastenform mit Öl ausfetten, irgendwo fast senkrecht aufstellen und die bestrichenen teigquadrate hineinstapeln.

Die Form wieder schön normal waagrecht 🙂 hinstellen. Das Brot nochmal ein bißchen gehen lassen.

Dann im Ofen bei 160 Grad Umluft auf der untersten Schiene ca 50  min backen.

Advertisements

8 Gedanken zu “Rotes Pesto + Hefeteig = Rotes PestoZupfBrot

  1. sehr lecker, so etwas ähnliches hatte ich diese Woche auch vor zu backen :-), übrigends Hefe/ Johannisbeerschnitten waren lecker, hatte nur Dinkelvollkornmehl zu Hause, trotzdem toll !

  2. Das klingt superlecker. Wird nächste Woche ausprobiert.
    Und ganz herrlich finde ich ja auch, dass Wort „bazig“ zum einen mal geschrieben und zum anderen auch noch in einem Rezept zu finden 😉

  3. superlecker ist das Zupfbrot gewoden! ja batzig ist der richtige Ausdruck, nehme das nächste Mal ein bißchen weniger Pesto,…..aber für jede Sommerpartie ein Highlight!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s