Hefe-Johannisbeer-Schnitten mit Marzipanguß

Na jetz wirds doch mal ganz traditionell!

Nix Blondies, sondern Schnitten.

Falls die Oma zu Besuch kommt.

Oder einfach so.

Weil Joahnnisbeerzeit.

Auf gehts:

DSC00633

Für den Hefeteig:

1 P Trockenhefe mit wenig Wasser und einem TL Zucker anrühren. Und warten bis sie schäumt. Dann zusammen mit:

350 g Dinkelmehl, hell

40 g Mascobado-Zucker

40 g Zucker, hell

1/2 TL Vanillepulver

ca. 150 ml Sojamilch

in der Küchenmaschine verkneten. Der Teig sollte recht weich sein. Evtl mehr Milch  hinzugießen. LANG, LANG langsam kneten lassen (10 min) Dann

80 g geschmolzene Margarine (lauwarm!)

langsam dazugießen und nochmal so lange kneten lassen, bis ein homogener, sehr weicher Hefeteig entstanden ist.

Zugedeckt gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Derweil

300 g Johannisbeeren putzen.

Für den Guß:

200 g Marzipan

1 P Hafersahne

1 EL Mascobadozucker

1 EL Vanillepuddingpulver

Saft von einer halben Zitrone

1 Schuss Amaretto (optional!)

miteinander fein pürieren.

Den Hefeteig auf ein Blech (ich verwende einen rechteckigen Backrahmen!) gießen, mit Mehl bestäuben und verteilen. Die Johannisbeeren darauf verteilen.

Den Guss darübergießen.

Bei 150 Grad ca 35 min backen.

Advertisements

8 Gedanken zu “Hefe-Johannisbeer-Schnitten mit Marzipanguß

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s