Spargelquiche

Ich esse nicht so gern Quiche aus salzigem Mürbteig. Deswegen gibts hier eine aus Hefeteig.Ist das dann noch Quiche?? Ganz egal, nennt es Spargelpizza oder Hefeteig-mit-lecker-Spargel drauf, oder so . Wer das immer noch blöd findet (Mann!!), macht nen Mürbteig und packt die Füllung da rein, geht genauso.

Die Quiche schmeckt supergut warm, und noch ein bißchen besser kalt zum Picknick, falls irgendwann mal die Sonne scheint.

DSC00331

Für den Teig:

200 g Mehl (ich nehme meist halb Vollkorn-, halb 550er Mehl)

3 EL feine Haferflocken

1/2 TL Salz

1 TL Trockenbackhefe

100 ml lauwarmes Wasser

2 EL Olivenöl

In der Küchenmaschine verkneten, lang und langsam kneten lassen (10-20 min !) Mit dem Wasser vorsichitg sein, evtl braucht ihr etwas weniger, oder mehr.

Den Teig abdecken und ein bißchen gehen lassen.

Derweil macht ihr eure Füllung:

500 g weißen Spargel geschält und in ca 2 chm lange Stücke geschnitten

in Salzwasser ca 5 min garen, er sollte noch ordentlich Biss haben.

Miteinander pürieren:

1 P Sojasahne (oder Reis-, oder Hafer-,oder Kuh-..Witz…)

1 Zehe Knoblauch

5 EL Hefeflocken

1 EL Sojamehl

Saft einer halben Zitrone

Salz, Pfeffer

und mit Kräutern nach Wunsch (ich nahm frischen Schnittlauch ,war gut) verrühren.

Mit dem Teig eine gefette Quiche- oder Springform auslegen,  und einen Rand hochziehen.

Den Spargel drauf verteilen, den Guss drübergießen, wer mag mit Tomatenscheiben belegen.

Bei 150 Grad Umluft, ca 35 min backen bis die Quiche schön glodbraun ist und unheimlich lecker riecht!

Advertisements

4 Gedanken zu “Spargelquiche

  1. Hallo! Wir haben gestern deine Spargelquiche gebacken. Grundsätzlich war sie sehr lecker, aber das nächste mal nehme ich nur halb so viele Hefeflocken und mische noch etwas Muskat mit hinein, mir war das alles ein bisschen zu „hefig“. Trotzdem vielen Dank für das Rezept!

    • Ganz herzlichen Dank für dien Feedback! Toll, dass Euch die Quiche trotz Hefe geschmeckt hat 🙂 Du kannst natürlich weniger Hefeflocken (oder gar keine) nehmen! Wir mögens gern „hefig“, das stimmt 😉 Manchmal liegt es aber auch ein bißchen an den Hefeflocken, Biohefeflocken schmacken z.B wesentlich intensiver als konventionelle.
      Liebe Grüße
      caro

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s