Nudelauflauf mit Spinat

Immer mal wieder werde ich gefragt, wie denn ein veganer Aulauf funktionieren soll. Ohne Käse?

Ziemlich einfach eigentlich.

Und hier kommt mal die allerallereinfachste Version. Der Auflauf wird mit einer Sojajogurtcreme übergossen und mit Semmelbröseln und Mandelblättchen überbacken. Sehr lecker und frühlingshaft leicht 🙂

Camera

And die Töpfe bzw. Aulaufformen!

300 g Nudeln nach Wunsch ganz knapp gar kochen, sie sollten noch nicht ganz al dente sein, weil sie ja im Ofen nochmal nachziehen.

400 g TK-Blattspinat in wenig Gemüsebrühe in einem kleinen Topf, bei geringer Hitze auftauen lassen.

1 kleine Dose Tomatenstücke mit Salz, Pfeffer und ein bißchen Agavendicksaft oder Zucker abschmecken.

300g Sojajogurt mit

3 EL Hefeflocken

1 Knoblauchzehe

2 EL Sojamehl (zur Not tuts auch normales Mehl)

einem gutem Schuss Olivenöl

Salz, Pfeffer

pürieren und schön würzig abschmecken.

Den Spinat mit Olivenöl, Salz, Muskat würzen, mit den Nudeln vermischen und in die Auflaufform geben.

Die Tomaten draufklecksen und den Sojajogurt drübergießen.

4 EL Semmelbrösel

4 EL ÖL

2 EL Mandelblättchen (optional, ich hatte noch welche von der Rhabarbertorte übrig, schmeckt aber super mit)

Salz, Thymian

zu Streuseln vermischen und über den Auflauf bröseln.

Bei 150 Grad Umluft ca.30-40 Minuten backen, bis die Brösel schön goldbraun sind.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s