Käsekuchen-Brownies

Die sind der Knaller!

Unten ein Brownie oben drüber Tofu-Käsekuchen. Obergut. Aber auch ne ganz schöne Bombe. Wenn ihr also nicht wie ich für 20 Leute backt, dann halbiert das Rezept und backt es in einer eckigen Auflauf- oder Springform. Einfrieren lässt sich nämlich jegliches Gebäck mit Tofu nicht so toll, da der Tofu dabei seine Konsistenz verändert.

Das Rezept ist eigentlich total einfach. Ganz wichtig ist nur, dass die Tofu-Käse-Masse ganz, ganz fein püriert wird. Am besten geht das mit dem Mixer. Funktioniert aber auch mit nem Pürierstab, nur nicht aufgeben, ganz lang, fein mixen.

Und außerdem bitte die Tofumasse abschmecken!! Wenn sie im ungebackenen Zustand nicht gut schmeckt, wie sollte sie dann im gebackenen gut schmecken. Eventuell braucht ihr noch ein bißchen mehr Zitronensaft (wenn man den Tofu noch rausschmeckt) oder Zucker.

Genug der schlauen Ansagen, hier kommt das Rezept:

Camera

Käsekuchen-Brownies

Ein Backblech mit Backpapier auslegen, wer hat verwendet einen eckigen Backrahmen.

Für die Tofumasse

550 g Seidentofu (gibts von „Taifun“ im Bioladen)

300 g Tofu natur (am besten auch den von „Taifun“ kaufen, der bröselt nicht so)

120 g Zucker

175 g Margarine, geschmolzen oder schön weich

2 P Vanillepuddingpulver

Saft von 2 Zitronen, abgerieben Schale von einer

miteinander ganz, ganz glatt pürieren und abschmecken (siehe oben)

Für den Brownieteig:

220 g Margarine

180 ml Sojamilch (oder Hafer- oder Mandel- oder, oder, oder…)

250 g Sojajogurt

300 g Zucker

miteinander glattrühren.

350 g Mehl

50 g Speisestärke oder Sojamehl

100 g Kakao

1 P Backpulver

1 gestrichener TL Salz

in einer Schüssel vermischen und auf die Margarine-Sojajogurtmischung sieben.

Rühren bis alles eine homogene Masse ist.

100 g Walnüsse, grob gehackt

unterheben.

Gut 2/3 des Teigs auf das Backblech streichen. Die Tofumasse darüber verteilen. Den Rest des Teigs mit dem Löffel draufklecksen und mit einer Gabel, nach Marmorkuchenart alles einmal vorsichtig durchmischen.

Bei 150 Grad Umluft, ca 30-40 Minuten backen (Stäbchenprobe!)

Vor dem Anschneiden gut auskühlen lassen, am besten über Nacht.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Käsekuchen-Brownies

  1. Pingback: Naschen für den guten Zweck … | SweetSoulFood

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s